China FŘhrer - Online Informationsportal

Sponsor

Partner Links

China Reisef├╝hrer

Allgemeine Infos ├╝ber China



Amtssprache Hochchinesisch: (Mandarin)

Hauptstadt: Peking (Beijing)

Fl├Ąche: 9.571.302 (4.) km┬▓

Einwohnerzahl: 1,321 Mrd. (Juli 2007)

Bev├Âlkerungsdichte: 137,6 Einwohner pro km┬▓

Geographie:
Die Volksrepublik China grenzt an 14 Staaten, kein Staat hat mehr direkte Nachbarl├Ąnder. Im Uhrzeigersinn sind dies: Vietnam, Laos, Myanmar, Bhutan, Nepal, Indien, Pakistan, Afghanistan, Tadschikistan, Kirgisistan, Kasachstan, Russland, Mongolei und Nordkorea.

Festlandchina ist mit 9,5 Millionen Quadratkilometern etwa so gro├č wie die USA oder ganz Europa bis zum Ural. Die physische Oberfl├Ąche, die klimatischen Bedingungen und damit die Bewohnbarkeit der einzelnen Regionen des Landes unterscheiden sich sehr stark. China ist durch eine Reihe nat├╝rlicher Grenzen von seinen Nachbarn getrennt: im Osten und S├╝dosten durch Meere (Gelbes Meer, Ostchinesisches Meer und S├╝dchinesisches Meer), im S├╝den, S├╝dwesten, Westen und Nordwesten durch hohe Bergmassive, im Norden durch Steppen und W├╝sten und im Nordosten durch Fl├╝sse (Amur und Ussuri).

Die Nord-S├╝d-Ausdehnung Chinas betr├Ągt 4500 km; die Ost-West-Ausdehnung 4200 km. Die K├╝stenl├Ąnge aller Seegrenzen Chinas bel├Ąuft sich auf 14.500 km. Der l├Ąngste Fluss Chinas ist mit rund 6300 km der Jangtse (Pinyin: Ch├íngji─üng), der h├Âchste Berg der auf der Grenze zu Nepal liegende Mount Everest mit 8848 m und der gr├Â├čte See der Qinghai-See mit 5000 km┬▓. Die Gebirge bedecken in China zwei Drittel des Landes.

Gew├Ąsser:
Die drei wichtigsten und l├Ąngsten Fl├╝sse sind der Jangtse, der Gelbe Fluss (Hwangho) und der Xi Jiang, gefolgt von Mekong, Perlfluss, Brahmaputra und Amur. Die Fl├╝sse flie├čen den geographischen Gegebenheiten folgend von Westen nach Osten, das hei├čt aus den Hochregionen mit Schnee und Gletschern und wenig Niederschlag, in die Ebenen mit viel Niederschlag.

Politik:
Staatsoberhaupt: Hu Jintao, seit 2003.
Regierungschef: Wen Jiabao, seit 2003.
Sozialistische Volksrepublik. Verfassung von 1982, letzte Änderung 1999.
Einkammerparlament: Quanguo Renmin Daibiao Dahui (Nationaler Volkskongre├č). Der Nationale Volkskongre├č (NVK) ist das h├Âchste Staatsorgan .. Die 2979 Abgeordneten werden alle 5 Jahre von den Provinzparlamenten, den autonomen Gebieten und St├Ądten sowie der Volksbefreiungsarmee gew├Ąhlt.

China ist ein autorit├Ąrer Staat unter der F├╝hrung der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh). Praktisch herrscht ein Einparteiensystem und das sozialistische Wirtschafts- und Staatssystem ist in der Verfassung der Volksrepublik China verankert. Die eigentliche politische F├╝hrung der Volksrepublik China liegt bei einem engen Kreis von Politb├╝ro- und Milit├Ąrf├╝hrern.

Sprache:
Neben Hochchinesisch als allgemeiner Amtssprache sind je nach Region weitere Sprachen offiziell anerkannt. Dazu z├Ąhlen das Kantonesische in Hongkong und Macao, das Koreanische in Yanbian, das Mongolische in der Inneren Mongolei, das Tibetische in Tibet, das Uigurische in Xinjiang sowie Zhuang in Guangxi. Die Dolmetscherdienste sind in China gut. Viele Reiseleiter k├Ânnen Englisch sprechen.

Religion:
Die wichtigsten Religionsrichtungen sind Buddhismus, Taoismus, Konfuzianismus und Islam. Christliche, hinduistische und lamaistische Minderheiten.

Ortszeit: MEZ + 7 (UTC + 8).

Netzspannung: 220/240 V, 50 Hz. Mehrfachadapter empfohlen.

Landesvorwahl: 86

Telefon:
In meinsten gro├čen Hotels ist internationale Direktdurchwahl m├Âglich.

Mobiltelefon:
Netzanbieter sind China Mobile (Internet: www.chinamobile.com) und China Unicom (Internet: www.netchina.com.cn).

Fax:
Gr├Â├čere Hotels bieten meinstens schon Faxdienste an. In Internetcaf├ęs k├Ânnten auch Faxe aus verschickt werden.

Internet/E-Mail:
Netzanbieter: Eastnet China Ltd. (Internet: www.home.eastnet.co.cn).

Post:
Post nach Europa ben├Âtigt ca. eine Woche. Alle Postsendungen sollten mit der Aufschrift The PeopleÔÇÖs Republic of China (┬╗Volksrepublik China┬ź) versehen sein.

á